Schlagwort-Archive: deutschland

Zusammenfassung

Ralf Schröder in der aktuellen konkret:

Dass Deutschland, wie nicht nur der einheimische Nazi vielfach beklagt, von überdurchschnittlich vielen Flüchtlingen als Ziel ausgewählt wird, ist eine wenig überraschende und höchst passende Pointe der Migrationsdynamik: Kein werktätiges Nationalkollektiv in Europa exportiert mehr Elend als das hiesige, die Rechnung gilt absolut und erst recht pro Kopf. Die gewaltigen, weltweit und wirtschaftshistorisch einzigartigen Überschüsse des deutschen Ausfuhrwesens werden seit Jahren erzielt, weil Waren, Investitionen, Kredite, Waffen, Krieg und »Entwicklungshilfe« bis in die entlegensten Gebiete des Planeten sickern und dafür sorgen, dass weitere Regionen unbewohnbar werden. In der Profit- und Verwertungsmaschinerie werden die Migranten zu Menschenmüll, der aus Sicht seiner Verursacher in allererster Linie das Problem der weiteren Verwertung beziehungsweise Entsorgung aufwirft.

Werbeanzeigen

Du bist Deutschland

Meinen Mitdeutschen hat die Kampagne gefallen, behauptet zumindest Holger Jung ein Macher der Kampagne im Interview mit der taz:

Frage: Wie steht’s denn mit der Akzeptanz?
Antwort: Die ist in der breiten Bevölkerung wirklich gut: 51 Prozent der Bundesbürger kennen die Kampagne. Und 47 Prozent der Menschen, die sie kennen, bewerten sie positiv. 41 Prozent sagen zudem, die Kampagne spreche ein für sie persönlich wichtiges Thema an. Das sind sehr, sehr gute Werte.