David Bohm

2020 ist ein Film über David Bohm rausgekommen:

Was nervt:

  • Am Anfang und Ende tritt der Dalai Lama auf, der frauenfeindliche Geflüchtete, der Geflüchtete hasst. Ein Film der diesen Küchenphilosophen als Opener braucht, weckt bei mir kein Vertrauen.
  • Es wird auf allerlei quantenphysikalische Theorien eingegangen. Und dann wird, Peng, suggeriert, dass dies auch für das menschliche Zusammenleben und das Bewusstsein gelten müsse. Das ist erkenntnistheoretischer Unfug.

Was mich inspiriert:

  • David Bohm ist wieder einer, der unser abendländisches Denken hinterfragt. Genau wie Mitterer und Estermann. Oder Eske Bokelmann. Er ist wieder einer, der dieses Dogma unserer Denkkultur in Frage stellt: „Die Welt besteht aus Dingen, die in Beziehung zueinander stehen.“
  • David Bohm ist über theoretische Physik zu ethischen Einsichten gelangt, die vielen empathischen Menschen mit Herzenswärme selbstverständlich sind. So ähnlich wie die Aspergerautistin Greta Thunberg. Ganz im Widerspruch zu: „Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.